26.06.2008

Tag 20 – Wachstumsschub

Die kleinen Racker haben einen richtigen Wachstumsschub erlebt! Sie sehen jetzt schon wie richtige kleine Ratten aus und entsprechen voll und ganz dem süßen Kindchenschema.

Frauchen nimmt sie jeden Tag auf die Hand, damit sie sich auch weiterhin an den Geruch gewöhnen können. Wenn Lisa bei Bart ist, legt Frauchen sogar ihre Hand ins warme Nest und wartet darauf, von allen Seiten benagt zu werden.

24.06.2008

Tag 18 – Das Leben beginnt

Heute war richtiges Wuhling angesagt!

Endlich haben die Kleinen ihr Nest verlassen und den Käfig erkundet. Dabei probierten sie die Tränke aus, nagten am Körnerfutter oder an einem Stückchen Gurke. Natürlich kletterten sie auch querfeldein durch den Käfig und am Gitter entlang. Kleinere Raufereien untereinander durften natürlich auch nicht fehlen. Am besten war aber immernoch Lisas Schwanz! Die Kleinen saßen auf ihm und ließen sich durch Lisa ein Stückchen mitschleifen.

Frauchens Hand, die plötzlich im Käfig war, war natürlich auch ein Highlight! Mutter Lisa war im anderen Käfig als die Kleinen den fremden Geruch erkundeten. Sie leckten und knabberten an der Hand und an den Fingern. Man mag es den Rackern gar nicht zutrauen, aber ihre Zähne sind durchaus schon spitz und zwicken ganz gut ^^.

Da die Quarantäne für Bart nun aber vorbei ist, flüchtet Lisa manchmal für längere Zeit in seinen Käfig, um sich dort zu entspannen.

23.06.2008

Tag 17 – ein gelungenes Fotoshooting

Heute sind unsere Kleinen zu richtigen Stars geworden!

Frauchen wollte wieder einmal ein „Bestandsfoto“ machen, als sie völlig überwältigt von den Pelznäschen beschloss, doch etwas mehr zu machen…

Also nahm sie sich viel Zeit. Lisa war derweilen bei Bart und die Kleinen machten es sich auf Frauchens Bett bequem.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Hier nur mal 2 der Ergebnisse, den Rest gibts in der Galerie:

22.06.2008

Tag 16 – Die Welt erkunden

Die Kleinen werden immer aktiver.

Heute ist einer der Jungs das erste Mal aus dem Nest gekrabbelt. Er lief eine kleine Runde bis zu Lisa und krabbelte dann wieder ins Häuschen. Die kleinen Nesthocker werden größer und bald werden sie den gesamten Käfig erkunden…

Sie putzen sich auch schon recht emsig, streiten und kampeln untereinander. Hin und wieder kann man ein kleines Knabbern hören, wenn die Kleinen sich am Nagen versuchen.

Lisa ist übrigens sehr reinlich. Das Nest ist stets vom gröbsten Kot befreit. Sie legt ihn in eine Käfigecke, die sie selbst als Klo benutzt.

21.06.2008

Tag 15 – Die Augen sind offen

Endlich haben sich die Augen der Kleinen geöffnet. Sie sehen ihre kleine Welt nun aus einer ganz anderen Perspetive und erkunden nun auch schon mit anderem Interesse eine menschliche Hand.

Die Ohren sind geöffnet.

Die kleinen Rattenschnäuzchen sehen noch immer mehr nach Hund aus, aber das Kindchenschema kommt schon klar zur Geltung.