Spielregeln

Man kauft ein Überraschungsei, entfernt die Hülle, isst die Schokolade und bastelt den Inhalt zusammen. Dies ist Teil eins und sicherlich ein schönes Spiel für den Mensch. Nun geht es aber um uns Ratten, deswegen geht’s jetzt weiter: Das gelbe Ei wird einfach wieder zusammengesteckt und uns Rattis vor die Füße geworfen. Neugierig werden wir dieses Ding dann erkunden und erforschen. Sollten wir allerdings zu faul sein, um richtig damit zu spielen, kann man das Ei auch mit einem Leckerli füllen, so dass es sich lohnt, an den Inhalt der Verpackung zu kommen.

Erfahrung

Also bisher waren unsere Eier immer leer, warum auch immer. Es ist nicht ganz leicht, diese Dinger zu fassen zu kriegen, da wir mit unseren Zähnen immer wieder abrutschen und das Ding dann durch die Gegend rollt – also nix wie hinterher. Das ist dann immer eine ganz schöne Rennerei.

Bewertung

Ein schönes Spielchen, vor allem, wenn man es nicht allein spielt. Dann macht das Rennen auch Spaß. Mit einem Leckerli gefüllt, würde es aber sicher noch mehr Spaß machen. Wir konnten uns bis vor kurzem nicht vorstellen, dass man es schaffen kann, dieses Ei zu knacken, wenn Frauchen nicht schon leicht „vorgeholfen“ hat. Aber lasst Euch von uns sagen: ES GEHT! Und wenn das Ganze dann auch noch gefüllt ist, hat sich die Arbeit gelohnt.

Urteil

3 von 5 Käseecken